The Armed Man, A Mass For Peace – von Karl Jenkins in einer „Augsburger Fassung“

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 23. April 2017 um 09:45 Uhr

Drucken

Der Mozartchor Augsburg und FiLL möchten in der Friedensstadt Augsburg einen kulturellen Beitrag zum friedlichen Zusammenleben verschiedener Kulturen und Religionen leisten. Dabei soll auch an die Geschehnisse des 1. Weltkriegs vor genau 100 Jahren erinnert werden.
Aus diesem Anlass wird am
Sonntag 30. April 2017 um 20:00 Uhr
in der evangelischen St. Ulrichskirche in Augsburg
(Ulrichsplatz 20, 86150 Augsburg)

die Friedensmesse des walisischen Komponisten Karl Jenkins „The Armed Man“ aufgeführt. 
Jenkins möchte einerseits sein Werk als Antikriegsstück generell, andererseits als Aufruf zum interreligiösen Dialog zwischen Muslimen, Juden und Christen verstanden wissen. Er verknüpft dabei die lateinische Messliturgie mit Texten aus dem Alten Testament, aus der indischen Mahabharata, dem Gedicht eines Hiroshima-Überlebenden oder aber dem muslimischen Gebetsruf (Adhaan). Die Komposition besticht sowohl durch ihre realistische Darstellung des Kriegsgeschehens als auch durch die berührende musikalische Umsetzung der Friedensthematik.

Der Mozartchor führt dieses zeitgenössische Werk in einer erweiterten Fassung auf, die Bezug auf die Friedensstadt Augsburg und ihre lokalen Besonderheiten nimmt.

Siehe Flyer