top of page

Flüchtlingsarbeit/ Lesbos

Unser Mitglied Dr. Maria Möller war im Jahr 2019 zweimal für mehrere Wochen zum medizinischen Freiwilligeneinsatz mit den Medical Volunteers Internationel (MVI e.V.) auf der griechischen Insel Lesbos.




Initiiert durch unseren ehemaligen Vorsitzenden Dr. Peter Lindner hat sich Frau Möller zusammen mit ihrer früheren Praxiskollegin Frau Dr. Elisabeth Friedrichs in den vergangenen Jahren im Namen von FiLL viel für Geflüchtete engagiert - gemeinsam mit vielen weiteren Akteuren (Arbeitskreis Flucht und Gesundheit, AK Flucht und Trauma, Fachtag interkulturelle Medizin, Medizin 2020...).

Die schrecklichen Erfahrungen auf der Insel Lesbos, wo die Geflüchteten unter menschenunwürdigsten Bedingungen zusammengepfercht sind, haben zur Gründung eines Arbeitskreises „Lesbos“ geführt, in dem viele Augsburger Organisationen mitarbeiten. Die Mitglieder setzen sich dafür ein, dass die Friedensstadt Augsburg sich bereiterklärt, 25 minderjährige unbegleitete Flüchtlinge aufzunehmen. Die Strukturen, diese Kinder und Jugendlichen kompetent zu betreuen, sind in unserer Stadt gegeben, werden aber leider gerade teilweise abgebaut.

Es wurde ein offener Brief an die Stadtregierung geschrieben, den FiLL mitunterzeichnet hat - wie auch sehr viele Augsburger Organisationen und Privatpersonen.




https://www.lifeguide-augsburg.de/magazin/zuflucht-fuer-25-unbegleitete-minderjaehrige-aus-lesbos

Weitere Aktionen sind geplant (Mail: umF-Lesbos@online.de) und die neueren Entwicklungen können verfolgt werden über:

https://www.facebook.com/AK-Lesbos-Augsburg-101155951705974 oder https://www.instagram.com/ak_lesbos_augsburg/?hl=de

Unser FiLL-Mitglied Martin Pfeil hat über seinen interkulturellen Online-Kanal Channel Welcome TV (http://www.channel-welcome.de/) einen Film mit einem Interview mit Frau Maria Möller gedreht, in dem sie über ihre Eindrücke auf Lesbos berichtet. Wir danken ihm herzlich!

Hier der Link zum Film: https://www.youtube.com/watch?v=iD3qETOI6_s

Es ist sehr wichtig, die Menschen an den Rändern unseres Europas nicht zu vergessen!


Comentários


bottom of page